Donnerstag, 29. September 2016

momentaufnahme // 22

"Feierabend!!"

Warum habe ich diesen Satz ausgewählt?
Hallelujah - das hiesige Herbstfest (immerhin über 2 Wochenenden) ist endlich fertig und ich habe die Wochenenden wieder für mich. Die Damen auf dem Oktoberfest kann ich ja immer gut verstehen, wenn ich auch keine Maßkrüge schleppen muss (ich war beim Spülen in der Bar - aber was macht man nicht alles, als Vereinsmitglied).
Was hat mich diese Woche glücklich gemacht? 
Dass das Wetter doch noch nicht umgeschlagen hat. Wenn man auch merkt, dass es herbstelt, ist es doch noch recht warm. Und natürlich der Feierabend am Abbautag des Zeltes!

Mittwoch, 28. September 2016

Warum liest du?

 Hallo lieber Leser!
Tobias von lesestunden hat eine Aktion namens 'Warum liest du?' ins Leben gerufen, bei der es sich um einen Fragebogen übers Lesen allgemein handelt. Da ich, wie Tobias ganz richtig erkannt hat, das Lesen liebe und auch unglaublich gerne darüber spreche, bin ich dabei und fülle diesen tollen Fragebogen aus - am besten holst du dir was zu trinken, bevor du anfängst zu lesen. Here we go!

Warum liest du?
Diese Frage finde ich ja immer witzig - und so oft antworte ich: 'Warum sollte ich nicht lesen?', aber Fakt ist, ich lese, weil es Spaß macht in fremde Welten einzutauchen, zu sehen, wie es anderen so ergeht und zu wissen, was die Menschen so umtreibt. Und auch, um mein eigenes Leben für kurze Zeit auszublenden.
Was liest du? Welche Genres bevorzugst du? Liest du auch Klassiker?
Ich bevorzuge, wie schon oft erwähnt, das Verbrechen - Krimis, Thriller und Detektivgeschichten verschlinge ich nur so. Man findet aber auch Liebesgeschichten, Horrorgeschichten und Jugendbücher in meiner kleinen Bibliothek.
Welche Autoren favorisierst du? Oder hast du keine bevorzugten Autoren?
Ich hab eine lange Liste an Lieblingsautoren - allen voran steht Agatha Christie. Desweiteren lese ich sehr gerne Linda Castillo, Yrsa Sigurdardottir, Walter Moers, Kathy Reichs, Preston & Child, Wulf Dorn, Louise Penny, Stephen King, Tana French, Sharon Bolton, Lucie Flebbe, Helene Tursten, Christina Jones, Simon Beckett... ich glaub, ich hab noch ein paar vergessen, aber das ist so der innere Kern.
Meist schau ich mich bei diesen Autoren um, lasse ich aber gern auch von neuem überzeugen. Aber ich mag es, zu wissen, dass bei einem bekannten Autor nur selten etwas total schief geht.
Wo liest du überall? Nur Zuhause, nur in der S-Bahn, überall, …?
Tatsächlich lese ich nur zuhause (bzw. wenn ich im Urlaub bin, dann auch mal am Strand etc.)... woran das liegt? Naja, ich habe meist nur eine kleine Tasche dabei, bzw. früher hatte ich immernur meine eh schon schwere Schultasche, in die ich dann nicht auch noch ein Buch stopfen wollte, aber es liegt auch daran, dass ich beim Fahren nicht lesen kann - mir wird immer schlecht.
Liest du viel oder wenig? Wie viel Zeit verbringst du in der Woche mit Lesen? Wie viele Bücher liest du im Schnitt pro Monat/Jahr? Machst du auch längere Lesepausen?
Ich lese viel und ich lese ständig. Früher hab ich sogar versucht, während dem Haare waschen oder während dem Staubsaugen zu lesen (letzteres versuche ich heute noch hin und wieder). Wenn ich nicht gerade eine Leseflaute habe, dann schaffe ich schon einiges in der Woche und im Monat. Im Schnitt lese ich 10-12 Bücher im Monat. Bewusste Lesepausen mache ich eigentlich nicht, außer es ist irgendwie nicht anders möglich (wie z.B. auf dem Jakobsweg, wo ich mich einfach aufs wandern besinnen wollte und eh nicht viel Gewicht dabei haben durfte).
Liest du schnell oder langsam? Wie viele Seiten liest du ungefähr in einer Stunde?
Ich lese schnell, allerdings hab ich noch nie gezählt, wieviele Seiten ich lese in der Stunde. Manchmal variiert das auch, weil ich gelegentlich Passagen nochmals lese.
Wie viele Bücher liest du in der Regel gleichzeitig?
Eins - früher hab ich immer mehrere an unterschiedlichen Orten (Bett, Sofa, Schreibtisch) platziert und je nachdem wo ich gerade absaß, hab ich dann zum dortliegenden Buch gegriffen. Heutzutage hab ich aber noch zuviel anderes im Kopf, da pack ich das nichtmehr, mehrere Bücher gleichzeitig zu lesen.
Welche Formate bevorzugst du? Taschenbücher, gebundene Bücher, broschierte Bücher, Prunkausgaben?
Ich kaufe meist Taschenbuchausgaben, hin und wieder greife ich aber auch zu gebundenen und broschierten Büchern - selten zu Prunkausgaben, die lasse ich mir meist schenken. Taschenbücher liegen meistens einfach besser in der Hand.
Legst du Wert auf eine hochwertige Verarbeitung deiner Bücher? Spielt die Optik des Buches eine Rolle für dich?
Einerseits nein, schließlich kommt es auf den Inhalt an. Andererseits ist es auch toll, wenn ein Buch wirklich toll ausgearbeitet ist, mit Leseband und Prägung oder so. Aber wer kann sich sowas schon leisten?
Liest du auch Ebooks? Wenn ja wie oft und welche Bücher?
Nein, lese ich nicht. Ich bin zwar mit meinem Laptop für Kindle angemeldet, aber es ist äußerst unbequem - außerdem bevorzuge ich das Buch in meiner Hand und nicht nur ein elektrisches Gerät. 
Wo versorgst du dich mit neuen Büchern? Beim Buchhändler ums Eck? In der Bibliothek? Aus dem Bücherbus?
Meist auf Flohmärkten oder bestimmten Internet-Bücherflohmarkt-Seiten, in der Buchhandlung in der Stadt und ich gestehe es zu meiner Schande, gelegentlich auch beim großen A. Das versuche ich zu vermeiden, aber manchmal muss es halt sein.
Kaufst du auch gebrauchte Bücher?
Ja, fast ausschließlich. Das liegt daran, dass ich soviel lese, dass ich mich echt arm lesen würde, würde ich alles neu kaufen. Ich weiß, dass es gegenüber dem Autor etc. unfair ist, aber denkt auch mal an die Umwelt - ich recycle ;)
Wieviel bist du bereit für ein gutes Buch auszugeben?
Eigentlich würde ich gerne den normalen Preis zahlen. Da ich aber äußerst viel lese und mit meinem Geld haushalten muss, greife ich auf gebrauchte Bücher zurück. 
Verleihst du Bücher? Wenn ja an wen und welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Äußerst ungern - dabei hab ich nichtmal schlechte Erfahrungen damitgemacht, aber ich hab gern alles zusammen. Nur meine Mutter darf sich Bücher ausleihen (allerdings nicht von meinem SuB und nicht mein aktuelles Buch - fragt nicht, alles schon vorgekommen bei Mama!).
Wie viele Bücher hast du im Schnitt auf deinem Stapel ungelesener Bücher? (Alternativ: wie viele Regale ungelesener Bücher hast du?)
Also, es ist ein Regal und beinhaltet ungefähr 100 ungelesene Bücher.
Wo bei dir Zuhause hast du überall Bücher?
Eigentlich in jedem Raum außer dem Bad. Die Romane etc. sind aber aufgeteilt in ungelesene Bücher im Schlafzimmer und die gelesenen im Wohnzimmer. Ein paar Bildbände und Sachbücher befinden sich im Flur, Kochbücher in der Küche.
Wie sortierst du deine Bücher im Regal?
Ich versuche das Sortieren - aber da ich die Möglichkeit habe in meine Fächer die Bücher dreireihig zu stellen, ist das gar nicht so einfach. Eine Weile hatte ich die vorderste Reihe nach Farbe sortiert und dann hatte ich mal die sehr guten Bücher oben und die guten Bücher mittig und unten - aktuell hab ichs nach Alphabet sortiert.
Was nutzt du als Lesezeichen? Oder knickst du die Seiten ein?
Tatsächlich benutzte ich allemöglichen Schnipsel, aber seit ein paar Monaten bekomme ich immer wieder hübsche Lesezeichen geschenkt, die ich natürlich auch nutze. Sind die mal nicht zur Hand, nehme ich eben das, was gerade rumliegt. Obwohl meine Bücher gebraucht sind, bringe ich es dennoch nicht über mich Seiten zu knicken - macht das jemand ernsthaft?
Wenn du mit dem Lesen pausierst, liest du dann das Kapitel immer zu Ende oder hörst du auch mal mittendrin auf?
Sowohl als auch, manchmal bin ich aber einfach zu müde, um noch das Kapitel zu lesen.
Worauf achtest du beim Kauf eines Buchs? Was für Kriterien muss ein Buch erfüllen, damit du es dir kaufst? Spielt der Verlag eine Rolle?
Der Verlag spielt keine Rolle, tatsächlich lasse ich mich zuerst vom Titel und vom Cover leiten, lese dann den Klappentext und dann wird meist instinktiv entschieden. 
Wirfst du Bücher in den Müll?
Nein! Außer sie sind wirklich total kaputt und nicht mehr lesbar, weil falschgelagert oder feucht geworden (bei Oma hab ich einen Stapel solcher Bücher gefunden, die musste ich schweren Herzens weggeschmissen). Ich bin der Meinung, dass für fast jedes Buch ein neues Zuhause gefunden werden kann.
Wie belesen ist dein Bekannten- und Freundeskreis? Kennst du Menschen, die kein Buch besitzen?
Obwohl ich gerne lese und auch gerne darüber spreche, weiß ich doch nur von ein paar Leuten, dass sie viel lesen, andererseits werde ich auch selten als Leseratte eingeschätzt. Tatsächlich kenne ich jemand, der keine aktuellen Romane besitzt. Alle Bücher, die sie besitzt, sind noch aus Kinder- und Jugendzeiten. Heute liest sie nicht mehr. Schade.
Was für eine Rolle spielen Bücher in deinem Berufsleben?
Leider keine Rolle. 
Brichst du Bücher ab, wenn dir der Inhalt nicht zusagt?
Ja, das tue ich. Manchmal breche ich auch ab, wenn ich nicht in der Stimmung bin - meistens leg ich das weg und fang später nochmals an. Aber es gibt auch Bücher, bei denen ich nach einer Weile merke, dass wir einfach nicht zusammen kommen.
Bittet man dich im Freundes- und Bekanntenkreis um Buchtipps?
Wie ich bereits oben schrieb, werde ich äußerst selten als Leseratte eingeschätzt. Tatsächlich sind viele Menschen sogar recht überrascht, wenn ich sage, dass ich sehr gerne und sehr viel lese.   
Wenn deine Bücher plötzlich alle verloren gehen (z.B. Feuer, Hochwasser, böse Fee, …), welche drei Bücher würdest du dir sofort neu bestellen?
Gute Frage - wahrscheinlich würde ich versuchen, alle Bücher wieder herzubekommen. Oh man, das würde mir echt in der Seele wehtun, wenn ich auf einen Schlag alle Bücher verlieren würde...
Besorgen würde ich mir:
- Walter Moers - Die 131/2 Leben des Käptn Blaubär
- Katarina von Bredow - Ludvig meine Liebe oder Kratzspuren
- William Eller - Blue-Tailed Horse
Gehören ein Heißgetränk und Kekse zum Leseabend?
Kein Muss, aber sicherlich ein nette Sache. Aber zum Lesen brauch ich nur was zu Trinken, Essen muss nicht sein.
Hörst du während dem Lesen Musik, oder muss bei dir völlige Stille herrschen?
Ne, also entweder höre ich Musik oder ich lese, beides zusammen geht für mich eher nicht.
Am liebsten lese ich ohne Hörgeräte :) Da ist es wirklich still.
Liest du Bücher mehrmals? Wenn ja welche und warum?
Ja, total gerne. In letzter Zeit kaum noch, aber früher hab ich das gemacht, wenn ich unbedingt was lesen wollte, aber ich nicht den Kopf für etwas Neues hatte. Ich mag es, altvertrautes zu lesen, auch wenn ich schon weiß, was passiert. Bei manchen Büchern geht das nicht, weil sie total auf Spannung spielen, aber bei vielen geht das schon.
Markierst du dir Stellen in einem Buch? Wenn ja wie?
Nein. Wirklich nicht.



Und du so??

Montag, 26. September 2016

Montagsfrage 58

Eine wöchentliche Aktion von Buchfresserchen

Welches Buch hast du zuletzt aufgrund der Rezension eines anderen Buchbloggers gelesen?

 Hmmm - eine gute Frage. Ich lasse mich überwiegend von meinem Gefühl leiten und nehme zwar Rücksicht auf andere Rezesionen, aber eher bei Büchern, die eh in mein Auge gestochen sind. 
Manche Bücher interessieren mich einfach von vornherein nicht, weswegen ich mir nicht die Mühe mache, diese zu lesen. 

Eine Rezension hat mich, ohne das ich das Buch vorher kannte, auf das Buch 'Das unvollendete Leben der Addison Stone' gestoßen. Leider war es für mich ein totaler Flopp, obwohl ich die Aufmachung und die Idee dahinter toll fand (nur die Story... und der Hauptcharakter, der schon tot war, ware einfach nicht mein Ding!). 

Und du?