Mittwoch, 22. November 2017

dufttrunken's currently reading // 12

Eine wöchentliche Aktion

1. Welches Buch liest du im Moment?
Im Moment lese ich 'Hollys Weihnachtszauber' von Trisha Ashley
 
 
 
2. Um was geht es in dem Buch? 
 Zur Weihnachtszeit zieht sich die junge Witwe Holly Brown am liebsten zurück. So kommt es der begabten Köchin gerade recht, als sie gebeten wird, auf ein Herrenhaus in einem winzigen Dorf in Lancashire aufzupassen. Dort gilt es nicht nur das imposante Anwesen zu hüten, sondern auch noch ein in die Jahre gekommenes Pferd, eine Ziege und einen altersschwachen Hund. Doch dann kehrt der attraktive aber abweisende Hausherr Jude Martland überraschend nach Hause zurück. Als dann auch noch das Dorf durch einen Schneesturm von der Außenwelt abgeschnitten wird, müssen Holly und Jude wohl oder übel Weihnachten miteinander verbringen.




3. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Eigentlich habe ich mich überhaupt nicht gefürchtet, bis du aufgetaucht bist."

4. Was möchtest du zu dem Buch sagen?
Ich liebe dieses Buch. Ich habe es nun schon mehrere Jahre und immer wieder mal rereade ich es, einfach weil ich die Stimmung darin so sehr mag. Ich meine, bei näherer Betrachtung ist es vielleicht die hohe Kunst der Literatur, aber es ist herzerwärmend. 

 
5. Was steht als nächstes an?
Das Buch von den Brüdern Precht hab ich wieder auf Eis gelegt, irgendwie kam ich da nicht weiter. 
Dafür hab ich mich für den Reread entschieden und gleich danach lese ich 'Der Buchliebhaber' von Charlie Lovett, welches mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Zu beiden möchte ich eine Rezension schreiben.

Montag, 20. November 2017

Montagsfrage 113

Eine wöchentliche Aktion von Svenja

Besitzt du Merchandise zu bestimmten Buchreihen, z. B. Lesezeichen, Tassen, Kunstdrucke etc.?

Nein - wohl nicht. 
Ich habe zwar drei Tassen, die den Leser im Allgemeinen ansprechen, aber es ist kein Merch zu einer bestimmten Buchreihe. (Es stehen Sprüche in Schönschrift drauf, wie z.B. 'Reading is always a good idea' oder 'Drink good tea & read good books' - ich habe sie von hier).
 Und natürlich besitze ich die Bücher von Harry Potter, die in den (Haupt-)Büchern erwähnt wurden - 'Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind', 'Quidditch im Wandel der Zeit' und 'Die Märchen von Beedle dem Barden' - aber sind das schon Merch oder sind das einfach Bonusbücher? 

Ich gestehe es ehrlich - die meisten Merchandise-Sachen sagen mir nicht so zu. Ich dekoriere wahnsinnig gern und lege schon auch Wert darauf, mich in meiner Wohnung wohl zu fühlen, aber dazu brauche ich keine Funko-Pops und keine Nachbildungen von DEM EINEN RING oder von Hermines Zeitumkehrer. Es gibt zwar auch ganz hübsche Tassen und auch hübsche Poster, aber mal ehrlich, meine Wände sind voll. 
(Mit zum Beispiel AC/DC-Poster... okay, nur noch eins...). 

Und dann ist da noch das 'Problem', dass ich nicht zu der Zielgruppe an Leser gehöre, für die dieses ganze Merchandise gemacht wird - in der Regel sind das ja Fantasy-Sachen und da bin ich nur sporadisch unterwegs - daher kann ich mit dem meisten Zeug gar nichts anfangen. (Die Tochter einer Arbeitskollegin hat ihr Kind Katniss getauft, ich hab mich sehr lange einfach nur über den seltsamen Namen gewundert, bis mir mal einer sagte, dass so die Hauptptrotagonistin aus 'Die Tribute von Panem' heißt). 


Und du so?


Sonntag, 19. November 2017

Neues im September !

Huhu lieber Leser,
ich weiß - der September ist schon eine Weile her, aber um der Vollständigkeit halber, möchte ich trotzdem noch zeigen, was im September bei mir einziehen durfte. Die nächsten Tage erscheint dann auch noch der Oktober-Neuzugang-Post hier.
Jetzt aber genug geschwafelt:


Marilynne Robinson - Lila
 Lila ist ein Findelkind, das von einer Landstreicherin und Überlebenskünstlerin aufgegriffen wird. Als ungleiche Geschwister ziehen sie durch Amerikas harte Jahre, als Dürre und Hunger das Leben zeichnen. Bis eines Tages Lila im Regen unerwartet ein Dach über dem Kopf findet. Und mehr als das - nach Jahren der Entbehrung wird sie mit der Sorge und Zartheit eines Mannes konfrontiert, der ihr Leben und alles, was sie bisher erfahren hat, auf den Kopf stellen wird.

Sue Monk Kidd - Die Erfindung der Flügel
 Die elfjährige Sarah, wohlbehütete Tochter reicher Gutsbesitzer, erhält in Charleston ein ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk, versehen mit einer violettfarbenen Schleife – die zehnjährige Hetty »Handful«, die ihr als Dienstmädchen zur Seite stehen soll. Dass Sarah dem schwarzen Mädchen allerdings das Lesen beibringt, hatten ihre Eltern nicht erwartet. Und dass sowohl Sarah als auch Hetty sich befreien wollen aus den Zwängen ihrer Zeit, natürlich auch nicht. Doch Sarah ahnt: Auf sie wartet eine besondere Aufgabe im Leben. Obwohl sie eine Frau ist. Handful ihrerseits sehnt sich nach einem Stück Freiheit. Denn sie weiß aus den märchenhaften Geschichten ihrer Mutter: Einst haben alle Menschen Flügel gehabt...

Olaf Nägele - Goettle und die Hexe vom Federsee
 In der Adalbert-Härle-Klinik in Bad Buchau kommt es zu ominösen Vorfällen. Die Patienten klagen über Schwindel, Herzrasen, Bauchkrämpfe und seltsame Träume. Der Grund dafür, behauptet das Klinikpersonal, sei harmlos und liege in der speziellen Rulaman-Diät, bei der auch Wildkräuter und Heilpflanzen zum Einsatz kämen.
Pfarrer Andreas Goettle wird misstrauisch, als es zum zweiten Todesfall innerhalb von drei Monaten kommt. Beide Patienten hatten sich von Miriam Luscheder behandeln lassen, der »Hexe vom Federsee«, zu deren ganzheitlichem Angebot auch spezielle Massagen gehören. Als eine weitere Patientin spurlos verschwindet, die Kripo Biberach sich aber lieber um eine Einbruchserie kümmert, macht sich Goettle selbst auf Spurensuche.


 Zwei tolle Cover <3


Doris Knecht - Wald
 Eine Frau allein in einem abgelegenen Haus in den Voralpen: Marian haust primitiv, in unfreiwilliger Autarkie, denn sie hat alles verloren. Früher, in der Stadt, hatte Marian Mode entworfen und lebte gut, dann trieben die Krise und eigene Fehler sie in den Bankrott, zum völligen Rückzug. Aber auch der Versuch, im geerbten Haus wieder zu sich zu finden, wird für Marian zum Überlebenskampf. Mühsam lernt sie, sich zu versorgen, sie fischt, wildert, stiehlt Gemüse und Hühner. Und sie muss sich arrangieren, in neuen Abhängigkeiten: Der reiche Grundbesitzer Franz versorgt sie mit dem Nötigsten – nicht ganz uneigennützig. Im Dorf feindet man die Außenseiterin immer mehr an. Als sie beschimpft und bedroht wird, muss Marian sich den Dingen stellen. Was ist das nun eigentlich mit Franz? Und wie kann sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen?

Dörte Hansen - Altes Land
 Das „Polackenkind“ ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg-Ottensen geflüchtet, wo ehrgeizige Vollwert-Eltern ihre Kinder wie Preispokale durch die Straßen tragen – und wo Annes Mann eine Andere liebt. Vera und Anne sind einander fremd und haben doch viel mehr gemeinsam, als sie ahnen.

Klüpfel & Kobr - Himmelhorn
 Der neunte Fall führt den Kult-Kommissar Kluftinger in die Allgäuer Alpen, genauer gesagt auf das Himmelhorn, einen der gefährlichsten Berge des Allgäus. Natürlich liebt Klufti die Berge – wenn sie kässpatzenförmig auf seinem Teller aufragen. Doch der neueste Streich von Gesundheitsfetischist Langhammer befördert den Kommissar samt E-Bike tief in die Allgäuer Alpen, wo die beiden prompt auf drei Leichen stoßen: ein bekannter Dokumentarfilmer und zwei einheimische Bergführer, die einen Film über die Erstbesteigung des Himmelhorns drehen wollten. Wie es scheint, waren sie dem als äußerst gefährlich geltenden Gipfel nicht gewachsen. Die Ermittlungen im Umfeld der Toten führt Klufti in sehr abgelegene Alpentäler und zu deren starrköpfigen Bewohnern, die noch wortkarger sind als er.

Kirstin Messerschmidt - Der Himmel über Quickborn
 Seit sie denken kann, leidet die 15-jährige Olivia „Liv“ Ballato an unkontrollierbaren Wutausbrüchen. Ihr Temperament macht sie zur Außenseiterin. Gegen die Einsamkeit unterhält Liv eine imaginäre Liebesbeziehung mit Rockstar Kurt Cobain. Als die Familie von der Großstadt ins dörfliche Quickborn umzieht, wird Livs Dasein schier unerträglich: Ein wütender Teenager zwischen Schweinebauern, Dorfnazis und neureichen Snobs. Und dann stirbt auch noch Kurt. Es gibt für Liv nur einen einzigen Grund, noch am Leben zu bleiben, ihren Lehrer Marc. Zwischen Liv und dem zwanzig Jahre älteren Mann entwickelt sich eine geheime Liebe.

 

Na, wäre da etwas für dich dabei? Oder hast du vielleicht sogar schon etwas davon gelesen? Wenn ja, wie hat es dir gefallen?